News

MXGP Russland 2019 – Orlyonok ist bereit

Die Motocross Weltmeisterschaft geht dieses Wochenende nach Orlyonok und befindet sich mittlerweile in der 8 Runde. Der Austragungsort ist vorbereitet und die Rennen werden an diesem Samstag und Sonntag an der Küste des Schwarzen Meeres in Orlyonok, Russland, stattfinden. Zum dritten Mal wird die hüglige, harte Hochgeschwindigkeitsstrecke Gastgeber des MXGP’s sein.

TV-Übertragung, Livestream & Zeitplan

Das Rennen am Sonntag, sowie die Trainings und Qualifikationen könnt Ihr live im Fernsehen oder im Live-Stream verfolgen. Der Eurosport 2 Sender, so wie der offizielle MXGP Livestream übertragen wie gewohnt alle Rennen des Wochenendes.

MXGP-Zeitplan GMT+3
Samstag: 
– 13:00 MXGP freies Training 
– 15:15 MXGP Zeittraining
– 17:40 MXGP Qualifikationrennen

Sonntag: 
– 10:45 MXGP Warm-Up
– 14:15 MXGP 1. Lauf
– 17:10 MXGP 2. Lauf

Eindrücke, Berichte & Erfolge der Fahrer

Der Abstand zum MXGP-Titel wird immer enger, nachdem Tim Gajser vom Team HRC die letzten beiden Runden in Portugal und Frankreich mit doppelten Siegen und 100 Punkten bestmöglich genutzt hat. Der Slowene ist zu seiner Form des MXGP-Weltmeisters 2017 zurückgekehrt und will diese Woche seinen Siegeszug fortsetzen.

Antionio Cairoli im Sprung beim Rennen in Russland 2018
Antonio Cairoli | Bild mxgp.com

Währenddessen führt Antonio Cairoli von Red Bull KTM Factory Racing die Meisterschaft noch mit 10 Punkten an, ein Abstand, der vor seinem fast punktelosen zweiten Lauf beim letzten Rennen in Frankreich noch viel größer war.

Gajser und Cairoli werden dieses Wochenende wieder Kopf an Kopf um die Führung kämpfen, aber Sie müssen sich dem Gewinner der letzten beiden Rennen vom MXGP von Russland, Clement Desalle, stellen. Desalle fuhr dieses Jahr ein wenig unter dem Radar, aber er hält aktuell den vierten Platz in der Gesamtplatzierung. Er will nicht nur seine Siege aus dem Jahr 2017 und 2018 wiederholen, nein, er will auch am momentan Drittplatzierten Gautier Paulin vorbei ziehen.

Es wird spannend was Paulin’s Teammate Arnaud Tonus dieses Wochenende für Platzierungen einfährt. Nachdem dritten Platz in Portugal und dem zweiten Platz in Frankreich stehen die Chancen auf einem weiteren Podiumsplatz ganz gut. Zumal der schweizer Fahrer mit den Bedingungen auf hartem Boden bestens vertraut ist.

Das Monster Energy Yamaha Factory MXGP-Team hat sich in den letzten beiden Runden ebenfalls in Form gebracht und ist nun wieder mit voller Kraft dabei. Romain Febvre und Jeremy Seewer sind beide bereit, in den Top 5 zu kämpfen.

Weitere Favoriten?

Jeffrey Herlings im Sprung beim Rennen in Russland 2018
Jeffrey Herlings | Bild: mxgp.com

Es lohnt sich einen Blick auf Evgeny Bobryshev zu werfen. Dieses Wochenende fährt er vor Heimatkulisse und eventuell setzt das in ihm unentdeckte Kräfte frei mit guten Platzierungen. Ein weiterer Fahrer ist Jeffrey Herlings, der wohl sein langerwartenes Comeback ins MXGP Lineup feiert.

MGXP-Sieger Russland 2018

  1. Clement Desalle
  2. Jeffrey Herlings
  3. Antonio Cairoli

MXGP 2019 Meisterschaft Top 10: 

  1. Antonio Cairoli (ITA, KTM), 311 Punkte
  2. Tim Gajser (SLO, HON), 301 P.
  3. Gautier Paulin (FRA, YAM), 218 P.
  4. Clement Desalle (BEL, KAW), 208 P.
  5. Arminas Jasikonis (LTU, HUS), 190 P.
  6. Jeremy Seewer (SUI, YAM), 184 P.
  7. Arnaud Tonus (SUI, YAM), 162 P.
  8. Jeremy Van Horebeek (BEL, HON), 156 P.
  9. Glenn Coldenhoff (NED, KTM), 144 P.
  10. Julien Lieber (BEL, KAW), 141 P.
Wie hat dir unser Beitrag gefallen?
Kritik? Lass es uns wissen und verfasse einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top