News

MXGP Frankreich 2019 – Saint Jean d’Angely macht sich bereit

Im dritten Rennwochenende hintereinander geht es nach Saint Jean d’Angely – Frankreich. Das Rennen in Frankreich wird sicherlich mit seiner unglaublichen Atmosphäre beeindrucken, da die Nation einige der enthusiastischsten Motocross-Fans der Welt empfängt.

Die Rennstrecke von Saint Jean d’Angely in Westfrankreich ist einer der besten Veranstaltungsorte im Kalender. Diese bietet nämlich eine wunderschönen Hanglage zum zuschauen. An diesem Wochenende werden nicht nur die FIM MXGP- und MX2-Weltmeisterschaften, sondern auch die Europameisterschaftsklassen EMX250 und EMX125 ausgetragen.

TV-Übertragung, Livestream & Zeitplan

Das Rennen am Sonntag, sowie die Trainings und Qualifikationen könnt Ihr live im Fernsehen oder im Live-Stream verfolgen. Der Eurosport 2 Sender, so wie der offizielle MXGP Livestream übertragen wie gewohnt alle Rennen des Wochenendes.

MXGP-Zeitplan
Samstag: 
– 13:00 MXGP freies Training
– 15:15 MXGP Zeittraining
– 17:40 MXGP Qualifikationrennen

Sonntag: 
– 10:45 MXGP Warm-Up
– 14:15 MXGP 1. Lauf
– 17:10 MXGP 2. Lauf

Eindrücke, Berichte & Erfolge der Fahrer

Die MXGP-Action im Jahr 2019 sorgt weiterhin für Überraschungen. Nur eine Woche nach dem schwierigen sechsten Gesamtrang in Lombardei (Italien) fuhr Team HRC-Pilot Tim Gajser vor wenigen Tagen in Portugal ein perfektes 1: 1-Ergebnis. Gajsers bisherige Podiumsplätze in Frankreich belaufen sich auf, einen dritten Platz im Jahr 2018 und einen zweiten Platz in 2016. Es bleibt abzuwarten wie erfolgreich er dieser Jahr sein wird.

Antonio Cairoli & Arnaud Tonus

Antonio Cairoli im Sprung in Frankreich 2018 (Archivbild)
Antonio Cairoli | Bild: mxgp.com

Währen Cairoli das beste aus seinen kostenbaren Fehlern im letzten Rennen machte und sich in Portugal den zweiten Platz sicherte und damit auch seinen zweiten Platz in der Gesamtwertung festigte, war es Arnaud Tonus der sein langerwartendes Podium-Cameback feierte. Cairoli erreichte in 6 von 9 Rennen in Saint Jean d’Angely einen Podiumsplatz, davon zwei Gesamtsiege und er landete immer in den Top 10. Auf der anderen Seite ist Tonus seit 2014 nicht mehr die Strecke gefahren. Damals belegte er den 2. Platz. Kann sich Cairoli gegenüber Tonus weiterhin behaupten?

Heimspiel für Gautier Paulin?

Für Gautier Paulin ist das kommende Wochenende ein Heimspiel. Aktuell hält er den dritten Platz in der Gesamtwertung, aber er hält Ausschau um in seinem Heimatland das beste Ergebnis des Jahres zu erzielen. Paulin war bereits zweimal auf dem Podium in Saint Jean d’Angely, einmal in 2012 auf einer 450er und einmal 2011 in der MX2 Serie. Letztes Jahr musste er sich mit einem 7. Platz abfinden.

Romain Febvre nach Verletzung mit dabei

Romain Febvre Kurvenfahrt Frankreich 2018 (Archivbild)
Romain Febvre | Bild: mxgp.com

Paulins französischer Landsmann Romain Febvre steigt wieder auf sein Bike, nach seiner Verletzung in der vergangenen Woche in Portugal. Er gewann 2016 das Rennen in Saint Jean d’Angely und hat zwei weitere Male die Top 5 erreicht, wobei sein schlechtestes Ergebnis im Jahr 2012 immer noch unter den Top Ten liegt. Nachdem Febvre gezeigt hat, dass er am vergangenen Wochenende mit dem achten Gesamtrang nicht an Tempo verloren hat, könnte er an diesem Sonntag ein unwahrscheinlicher Podiumskandidat sein. Wir werden sehen.

Weitere Favoriten?

Zwei weitere Fahrer auf denen ihr schauen können sind Clement Desalle und Jeremy Seewer. Auf dieser Strecke besitzt Desalle eine starke Erfolgsbilanz. Neben zwei weiteren Podiumsplätzen und drei weiteren Top-5-Ergebnissen, darunter dem vierten Platz im vergangenen Jahr, erzielte Desalle 2014 einen Gesamtsieg. Auf der anderen Seite Seewer, der während seiner MXGP-Rookiesaison im vergangenen Jahr in den Top 10 landete, zusammen mit seinem MX2-Podium im Jahr 2016. Nicht zu vergessen, dass er und Desalle am vergangenen Wochenende in den Top 5 gekämpft haben.

MGXP-Sieger Frankreich 2018

  1. Jeffrey Herlings
  2. Antonio Cairoli
  3. Tim Gajser

MXGP Meisterschaft Top 10: 

  1. Antonio Cairoli (ITA, KTM), 285 points;
  2. Tim Gajser (SLO, HON), 251 p.;
  3. Gautier Paulin (FRA, YAM), 197 p.;
  4. Clement Desalle (BEL, KAW), 175 p.;
  5. Arminas Jasikonis (LTU, HUS), 166 p.;
  6. Jeremy Seewer (SUI, YAM), 153 p.;
  7. Pauls Jonass (LAT, HUS), 137 p.;
  8. Jeremy Van Horebeek (BEL, HON), 136 p.;
  9. Arnaud Tonus (SUI, YAM), 122 p.;
  10. Glenn Coldenhoff (NED, KTM), 120 p.

Unser Rennbericht zum MXGP von Frankreich 2019.

Wie hat dir unser Beitrag gefallen?
Kritik? Lass es uns wissen und verfasse einen Kommentar.

Ein Kommentar zu “MXGP Frankreich 2019 – Saint Jean d’Angely macht sich bereit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top