News

MXGP Agueda Portugal 2019 Rennbericht

AGUEDA (Portugal) 19. Mai 2019 – Schönes Wetter, tolle Strecke, die epischen Rennen werden fortgesetzt. Der MXGP von Portugal 2019 bot eine weitere Runde umwerfender MXGP- und MX2-Rennen, wobei Tim Gajser vom Team HRC (MXGP) auf den ersten Platz landete.

Aguedas Lehmboden ist reich an Farben, aber das heutige Rennen war noch lebhafter, als Tausende von Fans die Hügel an der Strecke füllten, um die Action live mitzuerleben. Bei blauem Himmel und Sonnenschein war die Strecke über Nacht perfekt präpariert worden, aber die Fahrer hatten immer noch alle Hände voll zu tun, da sich diese im Laufe des Tages zu einer herausfordernden Strecke entwickelte.

1. Lauf MXGP Agueda Portugal

Das MXGP Rennen startete mit einem Holeshot von Antonio Cairoli, der 8. in dieser Saison. Cairoli’s bisheriger Hauptkonkurrent, Tim Gajser, wurde nach der ersten Kurve zweiter.

Die Spitzenreiter wurden vorerst von Arnaud Tonus (Yamaha), Jeremy Seewer (Yamaha Factory) und Gauter Paulin verfolgt.

Paulin fiel, wie auch immer, in der Eröffnungsrunde aus den Top 5 und musste das Rennen als letzter fortsetzen. Sein Teamkollege Tonus überholte Jeremy Seewer und landete auf Platz 3. Die beiden Monster Energy Kawasaki Racing Team Fahrer Clement Desalle und Julien Lieber hielten von Beginn an die Plätze 5 & 6, wobei Lieber die führende Rolle der beiden übernahm.

Nach ungefähr drei Viertel des Rennens machte sich Gajsers ständiger Druck bezahlt, als Cairoli mit seiner Maschine in einer Kurve ins stocken geriet, hat die #243 die Chance ergriffen und die Führung übernommen. In den letzten beiden Runden des ersten Rennens kam Cairoli wieder am Slowenen (#243) heran und versuchte ihn zu überholen, aber die Gajser war am Ende doch schneller und fuhr als erster ins Ziel.

Hinter Gajser und Cairoli trafen Tonus, Seewer, Lieber, Desalle und Jonass im Ziel ein. Paulin fuhr mit einem erstaunlichem Tempo durch das Feld und fuhr vom letzten noch auf den 15. Platz.

2. Lauf MXGP Agueda Portugal

Der zweite Lauf startete mit einem Holeshot von Tonus, der erste von ihm in diesem Jahr, aber beim ersten Downhill übernahm Desalle die Führung und Cairoli rutschte auf Platz 2. Gajser war auf Platz 5, hinter Seewer, aber überholte diesen noch am Ende der ersten Runde, sodass er auf den 4. Platz aufschloss. Paulin hatte einen besseren Start und landet auf Platz 6. vor Romain Febvre.

Als Desalle vor Cairoli führte, überholte Gajser Tonus und rückte auf Platz 3. In ein und dem selben Abschnitt musste Desalle sich den beiden Fahrern Cairoli und Gajser geschlagen geben. Cairoli führte vor Gajser, Desalle und Tonus. Diese Führung hielt aber nicht lange, durch einen Fehler stürtzte Cairoli und fiel auf Platz 5 zurück. Mit Gajser auf Platz 1 eroberte sich Cairoli Platz 4 zurück und überholte zusammen mit Tonus den da noch 2. platzierten.

4 Runden vor dem Ende zog Cairoli dann noch an Tonus vorbei und platzierte sich auf dem zweiten Platz. Für Cairoli gab es jedoch keine Chance mehr Gajser den ersten Platz streitig zu machen. Dieser war bereits über alle Berge und sicherte sich auch den Sieg im 2. Lauf. Dies war auch das erste mal in dieser Saison, dass er beide Läufe für sich entscheiden konnte. Cairoli wurde 2. (2-2), während Tonus (3-3) sich den hart erkämpften dritten Podiumsplatz einfuhr.

Highlights aus dem 1. und 2. Lauf

Stimmen nach dem Rennen

Siegerehrung: #1 Gajser, #2 Cairoli, #3 Tonus; Bild: mxgp.com
Siegerehrung: #1 Gajser, #2 Cairoli, #3 Tonus; Bild: mxgp.com

“Last weekend was tough, so I tried to forget it and just focus on this weekend. I was feeling good yesterday and also today, the riding was good, and I had two good starts. It was great racing and I am really happy to win both races, hopefully we can carry that moment to the next round.”

Tim Gajser

Sinngemäße Übersetzung: “Die letzte Woche war hart, so versuchte ich diese zu vergessen und mich auf dieses Wochenende zu fokussieren. Ich fühlte mich gestern und heute gut, es fuhr sich gut und ich hatte zwei gute Starts. Es war ein tolles Rennen und ich bin wirklich glücklich beide gewonnen zu haben. Hoffentlich können wir dieses Momentum in die nächste Runde mitnehmen.”

“On one side I’m happy because this is the goal to be on the podium and always consistent but on the other side I’m disappointed of course. I am happy like I said but focused on the next one where I will try to be consistent and not make these mistakes.”

Antonio Cairoli

Sinngemäße Übersetzung: “Auf der einen Seite bin ich Glücklich, da es das Ziel war konsequent einen Podiumsplatz zu erreichen, auf der anderen Seite bin ich aber natürlich enttäuscht. Wie ich sagte bin ich glück, aber ich fokussiere mich auf das nächste Mal und werden versuchen konsequent zu sein und diese Fehler nicht zu machen.”

“It feels amazing, it is hard to find the right words at the moment, I have been through a lot so it is good to be up here. I really had to fight today, in the first race I was battling with Jeremy (Seewer) and he passed me in the beginning of the race so I had to come pass him back, it feels even better knowing that I fought to make it happen. I am super happy and I hope that I can keep it going.”

Arnaud Tonus

Sinngemäße Übersetzung: “Es fühlt sich großartig an. Im Moment ist es schwer die richtigen Worte zu finden. Ich habe viel durchgemacht, so ist gut hier zu sein. Ich hatte einen richtig harten Kampf heute. Im ersten Rennen habe ich mit Jeremy (Seewer) gebattelt und er überholte mich am Anfang des Rennens, so musste ich zurück kommen um Ihn wieder zu überholen. Es fühlt sich gut an zu wissen, dass sich der Kampf gelohnt hat. Ich bin sehr glücklich und hoffe, dass es so weiter geht.”

Ergebnisse

MXGP 1. Lauf Top 10: 1. Tim Gajser (SLO, Honda), 34:00.609; 2. Antonio Cairoli (ITA, KTM), +0:01.197; 3. Arnaud Tonus (SUI, Yamaha), +0:17.885; 4. Jeremy Seewer (SUI, Yamaha), +0:27.240; 5. Julien Lieber (BEL, Kawasaki), +0:28.880; 6. Clement Desalle (BEL, Kawasaki), +0:29.847; 7. Pauls Jonass (LAT, Husqvarna), +0:35.562; 8. Glenn Coldenhoff (NED, KTM), +0:51.205; 9. Romain Febvre (FRA, Yamaha), +0:52.970; 10. Alessandro Lupino (ITA, Kawasaki), +0:53.969.

MXGP 2. Lauf Top 10: 1. Tim Gajser (SLO, Honda), 34:47.988; 2. Antonio Cairoli (ITA, KTM), +0:10.604; 3. Arnaud Tonus (SUI, Yamaha), +0:12.909; 4. Clement Desalle (BEL, Kawasaki), +0:15.819; 5. Gautier Paulin (FRA, Yamaha), +0:18.856; 6. Romain Febvre (FRA, Yamaha), +0:20.225; 7. Pauls Jonass (LAT, Husqvarna), +0:22.115; 8. Glenn Coldenhoff (NED, KTM), +0:24.630; 9. Julien Lieber (BEL, Kawasaki), +0:27.080; 10. Jeremy Seewer (SUI, Yamaha), +0:30.999.

MXGP Overall Top 10: 1. Tim Gajser (SLO, HON), 50 points; 2. Antonio Cairoli (ITA, KTM), 44 p.; 3. Arnaud Tonus (SUI, YAM), 40 p.; 4. Clement Desalle (BEL, KAW), 33 p.; 5. Jeremy Seewer (SUI, YAM), 29 p.; 6. Pauls Jonass (LAT, HUS), 28 p.; 7. Julien Lieber (BEL, KAW), 28 p.; 8. Romain Febvre (FRA, YAM), 27 p.; 9. Glenn Coldenhoff (NED, KTM), 26 p.; 10. Gautier Paulin (FRA, YAM), 22 p.

MXGP Meisterschaft Top 10: 1. Antonio Cairoli (ITA, KTM), 285 points; 2. Tim Gajser (SLO, HON), 251 p.; 3. Gautier Paulin (FRA, YAM), 197 p.; 4. Clement Desalle (BEL, KAW), 175 p.; 5. Arminas Jasikonis (LTU, HUS), 166 p.; 6. Jeremy Seewer (SUI, YAM), 153 p.; 7. Pauls Jonass (LAT, HUS), 137 p.; 8. Jeremy Van Horebeek (BEL, HON), 136 p.; 9. Arnaud Tonus (SUI, YAM), 122 p.; 10. Glenn Coldenhoff (NED, KTM), 120 p.

MXGP Hersteller:1. KTM, 285 points; 2. Honda, 260 p.; 3. Yamaha, 226 p.; 4. Kawasaki, 195 p.; 5. Husqvarna, 190 p

Alle Platzierungen können hier eingesehen werden.


MXGP Portugal 2019 – Quick Facts

  • Streckenlänge: 1630
  • Beschaffenheit: auf Lehm basierend
  • Temperatur: 23°C
  • Wetter: sonnig
  • Besucher: 23.000

Nächstes Rennen:
Das nächste MXGP Rennen findet am 26. Mai in Saint Jean d’Angely Frankreich statt.

Wie hat dir unser Beitrag gefallen?
Kritik? Lass es uns wissen und verfasse einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top